Digitalisierung ist die Kunst, IoT-Daten nicht nur zu besitzen, sondern Mehrwert daraus zu ziehen. Auf dem Fundament einer konsistenten und einheitlichen Datenbasis lassen sich Einsparpotenziale aufdecken, Prozesse überwachen, die Produktivität steigern und Betriebsabläufe automatisieren.

Konsistente Datenbasis

Optimaler Durchblick

Hoher Mehrwert

Alles aus einer Hand für Ihr IoT-Projekt

Aus jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Energiecontrolling hat sich das Produktportfolio von deZem zu einem innovativen und modularen System für die Erfassung und Analyse von IoT-Daten aller Art entwickelt – von der IoT-Plattform, über IoT-Analytics bis zu Sensorik und Edge Computing.

Egal, ob es um den Aufbau einer neuen Messinfrastruktur, die Integration vorhandener Systeme oder das Zusammenführen von IoT-Daten aus verschiedensten Quellen auf einer zentralen Datenplattform geht: deZem bietet die auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Lösung.

Mit der ebenfalls modular aufgebauten IoT-Analytics Software, der deZem DataSuite, stehen vielfältige Visualisierungs-, Analyse- und Berichtsmöglichkeiten zur Verfügung - nutzerfreundlich und ausfallsicher. Energetische Einsparpotenziale aufspüren, die Effizienz und Produktivität steigern, Kosten senken und Ressourcen sparen.

Und Sie gewinnen kostbare Zeit für Ihr Kerngeschäft!

Aktuelles

Partnerwebinar mit m2m: Stromdatenerfassung mit dem LoRaWAN Stromsensor Harvy2

Gemeinsam mit Marius Nickolai von unserem Partner m2m sprechen wir über die Integration des LoRaWAN Sensors Harvy2. Dabei handelt es sich um einen drahtlosen LoRaWAN-Stromsensor der neuesten Generation zur Erfassung von elektrischen Strömen und Energieflüssen. Der batteriefreie Harvy2 ist uneingeschränkt auf allen Ebenen der  Stromversorgung einsetzbar und bietet ein völlig anwendungs- und branchenunabhängiges Strommonitoring. Ein typischer Anwendungsbereich für den Stromsensor ist beispielsweise die detaillierte Analyse der Stromlastgänge von Klima- und Lüftungsanlagen, gegebenenfalls in Kombination mit Raumluftsensorik. 


Lüftung und Kälte, die in vielen größeren Gebäuden 30 bis 50 % des Stromverbrauchs ausmachen, sind oft entscheidend für ein erfolgreiches Energiemanagement, da hier die Einsparpotenziale besonders hoch sind. Wir zeigen Ihnen, wie einfach Energiecontrolling umgesetzt werden kann – sicher und zuverlässig mit LoRaWAN und dem Harvy2 Stromsensor. Von der Applikation bis zur Visualisierung.
 

Zielgruppe: 

Geschäftsführer, Führungskräfte und Mitarbeiter Haus- & Immobilienverwaltungen, Liegenschaftsverwalter, Führungskräfte in der Haustechnik, Betreiber von großen Gebäudekomplexen, Facility- /Gebäudemanager sowie technische Gebäudedienstleister. Angesprochen sind auch Netzbetreiber und Stadtwerke sowie produzierende Industrieunternehmen.

Schluss mit Datenchaos:

IoT-Daten einfach nutzen: Digitalisierung ist die Kunst, IoT-Daten nicht nur zu besitzen, sondern einen Mehrwert daraus zu ziehen. Auf Basis einer konsistenten und einheitlichen Datenbasis können Einsparpotenziale aufgedeckt, Prozesse überwacht, die Produktivität gesteigert und Betriebsabläufe automatisiert werden. Angesichts der rasanten Veränderungen im Energiesektor gilt dies insbesondere für Energieverbräuche, denn egal in welche Branche man schaut, das Thema Energiecontrolling ist überall präsent.

Ziel dabei ist immer, die Energieeffizienz von Gebäuden, Anlagen und Prozessen zu optimieren, Energiekosten zu senken und die Energiekrisen meistern zu können. Ob im Gebäudemanagement, in der Industrie oder der Smart City: der Harvy2 IoT-Sensor eignet sich dank LoRaWAN hervorragend zur drahtlosen Datenerfassung aus elektrischen Haupt- und Unterverteilungen sowie von weit verteilten Anlagen und anderen Messwertgebern. Durch seine einfache Installation, Kompaktheit und Wartungsfreiheit kann der Harvy2 auch an schwer zugänglichen Stellen zum Einsatz kommen und ist somit die ideale IoT-Lösung. Er misst und analysiert Stromlastgänge, dabei ist der Harvy2 im Aufspüren von Lastspitzen und Grundlasten unschlagbar effektiv. Er kann aber auch bei der automatisierten Erkennung von Anomalien und somit im Predictive Maintenance entscheidend unterstützen.
 

Typische Anwendungsbereiche sind

  • Gesamteinspeisungen von Fabriken, Gebäuden, Rechenzentren usw.
  • Untermessungen für Maschinen, Stockwerke, PV-Anlagen usw.
  • Erfüllung von ESG-Anforderungen für Immobilienbetreiber, Filialen
  • Sensor zur kabellosen Digitalisierung der in der Industrie üblichen 4-20mA DC-Signale

Inhalte des Webinars:
Unser Partnerwebinar zusammen mit m2m gibt einen kurzen Überblick über die Funktechnologie LoRa/LoRaWAN® und  beleuchtet deren Möglichkeiten. Anhand von realisierten Use Cases wird aufgezeigt, welche Vorteile ein kontinuierliches Stromlastmonitoring/Energiecontrolling mit sich bringt und wie einfach auch ein Retrofit für bestehende Anlagen umgesetzt werden kann.

Mit dem Harvy2 zeigen wir Ihnen, wie einfach ein Energiecontrolling umgesetzt werden kann. Der Harvy2 ist ein kompakter, selbstversorgender (batteriefreier) und wartungsfreier LoRaWAN Stromsensor. Einmal installiert, läuft er autark und wartungsfrei. Wir erklären das Prinzip, wie der Sensor funktioniert und konfiguriert werden kann und zeigen in einer Live-Demo das dazugehörige Dashboard.

Agenda:

  • Begrüßung und Kurzvorstellung deZem/m2m Germany
  • Einführung LoRaWAN
    • LoRa/LoRaWAN allgemein
    • Netzwerkaufbau
  • Diverse Use Cases aus Gebäudemanagement:(Lüftungsüberwachung), Stromnetzbetreiber/Stadtwerke (digitalisiertes Trafomonitoring), Smart City, Industriebetriebe (Energiemonitoring mit Leistungsspitzenmessung von Maschinen)
  • Vorstellung und Demonstration des Harvy2 LoRaWAN Stromsensors
  • Unterschiede HarvyLR und Harvy2
  • Visualisierung in der deZem DataSuite  (Energiemanagement Software)
  • Frage- & Antwortrunde

Jetzt anmelden zum kostenlosen Partner-Webinar von m2m und deZem.

Online | 09.07.2024 | 14:00-15:00 UHR MEZ | Kostenfrei

Projektstart: Smart Building Schwalm-Eder-West

Endlich geht es los! Wir freuen uns sehr, die nordhessische Region Schwalm-Eder-West noch smarter zu machen. Gemeinsam mit dem Digitalisierungsbeauftragten der Smart Region Michael Meichsner, dem Bürgermeister von Neuental Dr. Philipp Rottwilm und mit Philipp Riegebauer von Bable Smart Cities starten wir mit der Digitalisierung der Gebäudeinfrastruktur.

In der ersten Projektphase bauen wir dafür in den Kommunen Bad Zwesten, Borken (Hessen), Jesberg, Neuental und Wabern ein LoRaWAN-Funknetz auf, um die Strom-, Gas-, Wärme- und Wasserverbräuche von 10 öffentlichen Gebäuden zu erfassen. Dabei wird auch das Raumklima der Gebäude beobachtet, indem die Raumtemperaturen, die Luftfeuchtigkeiten und der CO2-Gehalt der Luft gemessen werden. Neben den dafür passenden Sensoren kommt natürlich auch unser batteriefreier Harvy2 LoRaWAN Stromsensor zum Einsatz, der sich perfekt für die drahtlose Datenerfassung eignet.

Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren! Aktuell werden von unseren Mitarbeiter*innen in Berlin über 500 Sensoren vorbereitet, unter anderem 100 drahtlose Harvy2 LoRaWAN Sensoren. Im nächsten Schritt erfolgt dann die Installation mit Unterstützung unserer Techniker vor Ort. Zur Datenanalyse der Messdaten hat sich die Region Schwalm-Eder-West für unsere deZem DataSuite IoT-Software entschieden. Mit den ersten Messdaten rechnen wir bereits Anfang Juli und werden damit aufzeigen können, wie leicht sich Energie durch die Digitalisierung der Gebäude und die damit einhergehenden Optimierungsmaßnahmen einsparen lässt.

Wenn du auch Lust hast, als Techniker*in oder Projektmanager*in an solchen nachhaltigen Smart City IoT-Projekten mitzuarbeiten, dann komm zu uns ins Team.

Produktlaunch: Harvy2 Rogowski-Edition jetzt erhältlich!

Jetzt noch mehr Einsatzmöglichkeiten. Unseren batteriefreien Harvy2 LoRaWAN Stromsensor gibt es nun auch in der Rogowski-Edition. Der Vorteil hierbei: Es lassen sich drei Rogowski-Spulen und ein Spannungswandler anschließen. Somit sind auch höhere Ströme (bis 120.000 Ampere!) bzw. mehrere Stromadern gleicher elektrischer Phase mit nur einem Harvy2-Eingang zu erfassen. Die biegbaren Rogowskispulen lassen sich dabei auch in sehr engen Umgebungen so führen, dass der gewünschte Strom umfasst wird.

Sie möchten den Harvy2 mit Klappstromwandlern oder Rogowskispulen testen?
Wir beraten Sie gerne!

Harvy2 Retrofitting Use-Case für Stadtwerker und Netzbetreiber

Stadtwerker & Netzbetreiber aufgepasst! Unglaublich, aber wahr: Viele Ortsnetztrafos sind noch nicht digitalisiert!

Die Stromflüsse werden dabei noch über einen analogen Schleppzeiger erfasst und oftmals nur einmal im Jahr manuell abgelesen. Dies ist nicht nur extrem aufwändig, sondern auch äußerst unpräzise. Rückschlüsse auf den leistungsgerechten Netzausbau sind damit nicht wirklich zu ziehen. Um das Stromnetz im Niederspannungsbereich fit für die Zukunft zu machen, braucht es daher im ersten Schritt eine effektive Lösung, um eine sekundengenaue Leistungsmessung zu ermöglichen. 

Für diesen Use-Case ist unser Harvy2 LoRaWAN-Stromsensor bestens geeignet. Mit ihm lassen sich auch abgelegene Ortsnetztrafos in kürzester Zeit für die Leistungsmessung im Niederspannungsbereich nachrüsten. Er ist kompatibel mit jeder beliebigen Energiemanagement-Plattform und liefert ereignisbasierte Messdaten in Echtzeit. Darüber hinaus ist er völlig wartungsfrei, denn er benötigt keine Batterie. Die für den Betrieb notwendige Energie bezieht dieser Sensor aus dem Magnetfeld am elektrischen Leiter.

Sie sind interessiert, benötigen aber noch weitere Informationen? 

Datenblatt herunterladen:
Produktdemo vereinbaren: 

Release: Harvy2 Firmware jetzt verfügbar!

Sneak Preview. So einfach lässt sich der Harvy2 konfigurieren.

Bei der neuesten Firmware wurde eine sehr intuitive Oberfläche implementiert, mit der es kinderleicht ist, die entsprechenden Klappstromwandler einzurichten. Die Bedienung erfolgt browserbasiert über ein schickes Interface und funktioniert sowohl online als auch offline.

Zu den neuen Funktionen der Firmware zählen unter anderem:

  • Intuitive und webbasierte Konfigurationsoberfläche (d. h. keine separate Software nötig, Bedienung über Ihren Browser, auch offline)
  • Mit einer Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten, z. B. zur Einstellung der verwendeten Wandlertypen und der Phasenzuordnung sowie ggf. der Nutzung eines Spannungswandlers (siehe Bild)
  • Einfache Updates: ab der Version 1.0 sind Updates über USB-C und Weboberfläche schnell und einfach erledigt, auch lokal vor Ort
  • Anbindung des Sensors an das LoRaWAN-Netz per Knopfdruck in der Weboberfläche
  • Datenrate konfigurierbar von 1-60 min.
  • Live-Darstellung der Messwerte in der Konfigurationsoberfläche
  • Umschaltbar zwischen Effektivstrom und Wirkleistungsmessung
  • u. v. m.

Merry Christmas - Harvy2 jetzt lieferbar!

Endlich ist es so weit! Weihnachten kann kommen, denn unser Harvy2 LoRaWAN Stromsensor ist jetzt in großen Mengen lieferbar! Unsere Lager sind prall gefüllt und die Firmware wurde um weitere tolle Features ergänzt.

Den feierlichen Produktlaunch gab es im Rahmen der Smart Country Convention in Berlin, bei der wir unseren batteriefreien Stromsensor erstmals der Öffentlichkeit präsentierten. Die Messebesucher waren begeistert davon, wie einfach sich der Harvy2 installieren lässt und wie schnell sich damit Rückschlüsse zur Verbrauchsoptimierung ziehen lassen.

Ein weiteres Highlight war die 4-seitige Titelstory im BWK Energie Magazin über deZem und unsere Sensoren der nächsten Generation. Das Fazit auch hier: Smarte Sensoren wie der Harvy2 sind das ideale Werkzeug, um schnell, einfach und kostengünstig die “low hanging fruits“ der Energieeffizienzmaßnahmen zu ernten.

Falls Sie unseren Produktlaunch verpasst haben oder einfach nur wissen möchten, wie Sie den Harvy2 in Ihrem Unternehmen einsetzen können, laden Sie hier den BWK Artikel herunter oder vereinbaren Sie direkt einen Termin zu einer individuellen Produktdemo.

Fröhliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2024!

Ihr deZem Team

→ BWK Artikel lesen
→ Produktdemo anfordern oder bestellen


Erfolgsgeschichten aus verschiedenen Branchen

Seit 2015 nutzt NTT, Europas größter Rechenzentrumsbetreiber, das deZem System für das Energiemanagement seiner über 300 MW Colocation-Kapazität an 10 Standorten.

Die Untersuchung einer Lüftungsanlage mittels mobilem Messkoffer erlaubte eine Einsparung von 50% beim Betrieb der Lüftungsanlage eines Bürogebäudes.

Für einen Anbieter von Contracting fungiert deZem als Full-Service-Dienstleister für die technische Überwachung und das Energiemanagement von 300 Logistikzentren.


LoRaWAN

LoRaWAN (Low Range Wide Area Network) eignet sich hervorragend für die drahtlose Datenübertragung über große Distanzen bis zu mehreren Kilometern hinweg. Die Signale durchdringen sogar dicke Wände und funken aus tief gelegenen Schächten. LoRaWAN-Sensoren benötigen nur wenig oder sogar keine Batterie. Anwendung findet die innovative Funktechnologie z. B. bei Smart-City-Projekten, Vernetzung von Werksgeländen oder der Überwachung von Brunnen und Schächten. deZem bietet eine Palette innovativer LoRaWAN-Lösungen, die sich nahtlos in das Gesamtsystem integrieren lassen.

 


Das sagen unsere Kunden

Schick, performant, flexibel

„Wir haben lange gesucht und deZem war klar die schickste, performanteste und flexibelste Lösung.“

Siemens Real Estate, Berlin

Hervorragend

„Die Einführung von Energiecontrolling an der HTW Berlin hat Dank Ihrer Arbeit hervorragend geklappt. Zu jedem Zeitpunkt professionell, lösungsorientiert und partnerschaftlich. Vielen Dank dafür!“

Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin

Sehr gutes Werkzeug

„Der Nutzer erhält ein sehr gutes Werkzeug, um seinen Energie- und Wasser­verbrauch eigen­ver­antwortlich, gebäude­scharf und zeitnah zu er­fassen, zu visualisieren, zu kontrollieren und zu optimieren.“

Bau- und Liegenschafts­betrieb des LWL (Landschafts­verband West­falen-Lippe)

Beratung

Wir sind für Sie da – in jeder Phase der Umsetzung

Sie wissen noch nicht genau, wie und wo Sie anfangen sollen? Sie stehen vor komplexen Herausforderungen, möchten ein bereits bestehendes System einbinden oder sind noch dabei, Ziele zu definieren? deZem hilft in jeder Phase Ihres IoT-Projekts: Wir unterstützen bei der Erstellung von Messkonzepten, beraten bei der Auswahl geeigneter Sensorik und Messtechnik und führen Workshops und Schulungen durch. Zudem begleiten wir Sie bei der Einführung eines Energiemanagements nach DIN EN ISO 50001 und führen Voraudits durch.

Auch für ganz neue Ideen und Fragen finden Sie bei deZem immer einen kompetenten Gesprächspartner!

→ Weiter zu unseren Dienstleistungen

Informationsicherheit

Ihre Daten sind bestens geschützt

Der Schutz von IT-Systemen vor Cyberangriffen, Systemausfällen, Datenlecks und unberechtigten Zugriffen ist wichtiger denn je. Daher setzt deZem die Anforderungen der ISO 27001 um und betreibt Server ausschließlich in deutschen, nach DIN EN ISO 27001 zertifizierten Rechenzentren. Das bedeutet für Sie höchste Informationssicherheit, ein restriktives Management von Zutritt, Zugang und Zugriff auf die Daten und garantiert verschlüsselte Kommunikation mit allen Systemkomponenten.

→ Überzeugen Sie sich selbst

Jetzt unverbindlich informieren!