e-shelter

Managementübersicht im Rechenzentrum

Seit 2015 nutzt e-shelter, Europas größter Rechenzentrumsbetreiber, das deZem System für das Energiemanagement seiner über 300 MW Colocation-Kapazität an 10 Standorten.

Projektziele

  • Breit angelegte Überwachung, Vermessung und Analyse von Verbrauchsdaten sowie Daten aus der Elektroleittechnik
  • Auswertung der Daten zur Analyse der energetischen Optimierung aller relevanten Anlagen und Systeme (PUE ermitteln und zielorientiert entwickeln)
  • Passgenaues Reporting für Management, Techniker und Kunden
  • Benchmarking von Anlagen und Standorten
  • Überwachung von Effizienzangaben verschiedener Anlagen
  • Grundlage für ISO 50001 Audit

„Bei deZem erhalten wir innovative, technisch solide Lösungen, passgenau für unsere Anforderungen des Reportings im modernen Rechenzentrum.‟

 T. Krause, Energie Manager 

Technische Umsetzung

  • Integration bestehender Daten aus der Elektroleittechnik und geeichter Messdaten (Verbrauchsdaten)
  • Aufschaltung unterschiedlichster Messungen aus der zentralen GLT
  • Echtzeitberechnung von PUEs, Benchmarking der Rechenzentren
  • Zielgruppenspezifische Dashboards (deZemBoard) und Berichte (deZemReport)
  • Individuelle, CI konforme, Implementierung von Spezialberichten

Nutzen und Erfolge

  • Unternehmensweite Transparenz zu Effizienzthemen an allen Standorten von der einzelnen Anlage bis zum PUE

  • Individuelles SLA Reporting je Suite umfänglich und kostengünstig

  • Wirkungsvolle Überwachung von Herstellerangaben im realen Betrieb unter Einbeziehung der Einkaufs-Abteilung

  • Gewonnene Erkenntnisse fließen unmittelbar in Planung und Bau neuer Rechenzentren ein