Linux-basierter Datenlogger iPCX

Flexibilität im Feld

Der Datenlogger iPCX spricht viele der verbreiteten und standardisierten Daten­protokolle und Feldbusse. Messungen rund um Strom, Gas, Wasser, Wärme usw. lassen sich ebenso anbinden wie Betriebs- und Produktions­daten aller Art. Mindestens 1000 laufende Messungen aus weit verteilten Sensoren, Zählern, Automations­stationen usw. lassen sich so parallel abfragen - per 2-Draht-Feldbus, drahtlos oder per Netzwerk. Messwerte werden gebündelt und in Echtzeit auf eine gemeinsame und frei einstellbare Platt­formen übertragen. Unsere Sicherheits­architektur für den Daten­transfer erhält von den IT-Verantwortlichen großer Kunden immer Bestnoten.

Der iPCX ist ein kompakter, kräftiger Allrounder, der flexibel einsetzbar und mit modernen HTML-Konfigurations­oberflächen einfach zu bedienen ist - trotz der umfangreichen Funktionalität. Die Hardwarebasis ist ein robuster, lüfterloser Industrie-PCs auf Linuxbasis mit großem Datenspeicher.

Datenlogger iPCX

Datenlogger iPCX - Die Spinne im Netz

  • Anbinden von Sensoren, Zählern, Messgeräten und anderen Daten­quellen über vielfältige Feldbusse und Schnitt­stellen
  • Auslesen Hunderter Daten­quellen mit einem iPCX
  • Lokales Puffern von mindestens 3 Mio. Messwerten im Ringspeicher
  • Sichere, redundante Echtzeit­übertragung der Messwerte per Ethernet oder Mobilfunk
  • Datenübertragung per HTTPS, CSV-strukturiert
  • Zwei frei konfigurierbare Ziel­adressen (z. B. Intranet und Internet)
  • Integrierter Webserver mit zugangs­geschützter Konfigurations­oberfläche
  • Optional Fernkonfiguration und Fernupdate
  • Zeitauflösung der Messwerte bis zu 1 s
  • Effizientes, ereignisbasiertes Auslesen elektrischer Messgrößen mit einem ZMx Multimessgerät
  • Bequeme Konfiguration per Scan und Template­funktionen

Hardwareseitige Schnittstellen iPCX

Komfortable Konnektivität

  • 4x Spannungs­eingänge 0 - 10 VDC (auch für Impulse)
  • 2x Strom­eingänge 4 - 20 mA
  • 1x RS232 über RJ45
  • 1x RS485
  • 1x CAN-Bus
  • 1x M-Bus (inkl. Pegel­wandler für 60 Standard­lasten)
  • 2x USB-Device/ 1x-Host
  • 1x RJ45 Ethernet
  • 2x Analog­ausgänge 0 - 20 mA
  • 2x Digitalaus­gänge
  • 2x Power Out 5 VDC
  • 6x Power Out 24 VDC

Softwareseitige Schnittstellen iPCX

iPCX - ein Sprachtalent

M-Bus mit integriertem Pegel­wandler (max. 60 Standardlasten); kompatibel mit allen Zählertypen, Herstellern, Modellen etc.; Scan zum automatischen Erkennen aller M-Bus-Zähler auf den angeschlossenen Bus-Segmenten.

wM-Bus (wireless M-Bus) nach Open Metering Standard (OMS), unterstützt S- und T-Mode; Scan zum automatischen Erkennen von wM-Bus Zählern.

Modbus Master für Modbus / RTU-Netzwerke und Modbus TCP-fähige Geräte; Template-Funktion für schnelles Anlegen und Konfigurieren von Geräten.

1-Wire Bus Master zum Einbinden aller gängigen 1-Wire-Sensoren (Temperaturen, Luftfeuchten, Analogsignale etc.); Scan zum automatischen Erkennen von Geräten und Sensoren.

BACnet Client (BACnet-2010, Rev. 12)  mit umfangreichen Scan- und Konfigurations­optionen für BACnet/IP zum automatischen Erkennen und Auslesen aller BACnet-fähigen Geräte im Netzwerk mit ihren Objekten und Eigenschaften.

CANopen Master für CANopen-Netzwerke mit bis zu 500 Messspuren.

OPC UA, Profibus, KNX, EnOcean & Daten­schnitt­stellen nach Bedarf über andere linuxbasierte Logger.