Messtechnik und Sensoren

Alles was messbar ist

Für Messtechnik im Feld bietet deZem ein umfassendes Programm. Es kombiniert eigene Hardware nach Bedarf mit Komponenten von Drittanbietern, um jede gewünschte zeitabhängige Messgröße anzubinden. Mit über 15 Jahren Erfahrung in der Erstellung und Umsetzung von Messkonzepten sowie dem zuverlässigen Betrieb von Messtechnik finden wir immer eine gute und zukunftssichere Lösung für die jeweilige Zielsetzung.

Der Aufbau der Feldebene mit deZem bietet Vorteile wie:

  • Messkonzept und Installation auf Wunsch aus einer Hand
  • Datenlogger iPCX, um vor­handene Zähler elegant und sicher anzubinden
  • Besonders flexible und kompakte Mess­geräte für elektrischer Größen
  • Module für Standard­­signale wie z. B. 0 - 10 V, 4 - 20 mA, Status und Zählimpulse
  • Sensoren für jegliche weitere Mess­größen
  • Integration bereits vorhandener Zähler und Mess­technik
  • Flexibilität im Einsatz von Standard­­protokollen wie Modbus, BACnet, M‑Bus u. v. m.

Fragen zu spezifischen Sensoren, zum Einbinden von Bestands­systemen o. Ä.?

Multimessgeräte ZMx

Flexible Erfassung elektrischer Größen

Multi­messgeräte der Familie ZMx zur flexiblen Erfassung elektrischer Größen im Nieder­spannungs­bereich sind eine deZem‑eigene Entwicklung. Über Modbus RTU stehen jeweils sowohl Momentan- als auch Mittel­werte (Intervall konfigurierbar) zur Verfügung – insgesamt 116 Mess­werte je Gerät mit acht Wandler­eingängen. Alternativ können die Daten auch ereignis­basiert erfasst und übertragen werden. Ein ZMx erfasst u. a. folgende Größen:

  • El. Wirklasten [W] und -mengen [Wh]
  • Effektiv­ströme [A] und -spannungen [V]
  • Leistungs­faktoren [CosPhi]
  • Netz­frequenz [Hz]

Die Familie der ZMx hat folgende Mitglieder:

ZM8C-P: Basis­modul mit 8 Eingängen für ultrakompakte deZem‑Stromwandler, erweiterbar mit bis zu 20 ZM8C; damit ergeben sich 168 Wandler­eingänge mit einem gut strukturierten, platz­­sparenden Aufbau

ZM8C: Kompaktes Erweiterungs­modul für jeweils 8 zusätzliche Strom­wandler

ZM8C-H: Basis­modul 8 Eingängen für Stromwandler und erweitertem Spannungs­bereich: L1, L2, L3 zu N jeweils 90 - 440 VAC

ZM4R-H: Basis­modul mit 4 Eingängen für Rogowski-Spulen und erweitertem Spannungs­bereich: L1, L2, L3 zu N jeweils 90 - 440 VAC

Ultrakompakte Klappstromwandler

Unterbrechungsfreie Installation

Hochwertige, klappbare Stromwandler, ideal geeignet für Strommessungen und Überwachungen bis 500 A je Ader. Extrem kompakte Abmessungen ermöglichen den Einsatz auch dort, wo andere Wandler keinen Platz finden. Über praktische Steckverbindungen lassen sich diese Wandler über größere Entfernungen und in beliebiger Zusammenstellung gruppenweise mit einem ZMx verbinden.

  • Hohe Wandlerverhältnisse
  • Vermessung aller elektrischen Größen
  • Einsatz in Haupt- und Unterverteilungen sowie direkt an Anlagen
  • Messgenauigkeit besser als 1%, auch bei 100 m Entfernung zum Messgerät

Sensoren und weitere Messgeräte

Wir bieten unter anderem Sensorik für 

  • Temperatur
  • Luftfeuchte
  • CO2-Konzentration
  • Gewicht
  • Luftdruck und -strom
  • Ultraschall (Durchfluss)
  • Schwingung und Körperschall
  • el. Strom (Stromwandler & Rogowskispulen)

Darüber hinaus bieten wir Erfassungsmodule und Umsetzer für beliebige Digital- und Analogsignale wie Zählimpulse, Statusmeldungen, 0 - 10 V, 0 - 20 mA, 4 - 20 mA, Thermoelemente u. v. m.

Anbindung beliebiger Medienzähler

Jeder Zähler mit einer Standard­daten­schnitt­stelle (M‑Bus, wireless M-Bus, Modbus, BACnet, Impuls, etc.) kann sehr komfortabel zusammen mit anderen Messwerten mit unserem Datenlogger iPCX in das deZem System integriert werden, z. B.

  • Elektro
  • Wärme
  • Wasser
  • Druckluft
  • Dampf
  • Vakuum
  • Gas
  • Öl